Rezept Johannisbeersaft Johannisbeersirup Johannisbeergelee



Haftungsausschluss   Impressum

Analysedienst Piwik deaktivieren


ÖKOPORTAL - Das Webverzeichnis der Ökobranche

Johannisbeer-Saft

zurück

Rezept: Johannisbeersaft = Johannisbeersirup   und Johannisbeergelee

Dieses Rezept ist einfach genial!

Zutaten:

5 kg Johannisbeeren (rot oder schwarz)
1 kg Zucker (kann auch brauner sein)
1 Saft einer Zitrone
(siehe Bermerkungen unten)

Verarbeitung:

Die Johannisbeeren putzen und in einen großen Topf geben.
Leicht mit einem Stampfer zerdrücken und ca 0,5 l Wasser dazugeben.
Anschließend bei ca 85 Grad ca 1 Stunde heiß ziehen lassen (nicht kochen!). Schaum abschöpfen und verwerfen.
Danach alles durch ein feines Sieb passieren. Dabei soll das Fruchtfleisch im Sieb zurück bleiben, denn es trübt den Saft ein.
Den gesiebten Johannisbeer-Saft mit dem Zucker und dem Saft der Zitrone vermischen und gut verrühren.
Nochmals ca 45 min leicht erhitzen und etwas eindicken lassen. Dabei immer wieder abschäumen.
Dann alles in saubere Schraubdeckelflaschen füllen- nicht ganz voll machen und die Flaschen fest verschließen.
Die Flaschen stehend im Wasserbad nochmals ca. 15-20 Minuten bis 85 Grad erhitzen (pasteurisieren) nicht kochen. Nach dem Erhitzen alle Flaschen abkühlen lassen und dann etikettieren.

Der Johannisbeer-Sirup Ist verschlossen über 1 Jahr haltbar. Angebrochene Flaschen kühl stellen und innerhalb 2 Tagen verbrauchen

Ohne die Erhitzung ist der Saft nur sehr kurze Zeit haltbar und enthält eventuell Keime, die schädlich sein könnten. Wer ihn "frisch" mag, sollte die Mengen analog verkleinern und seinen Saft ohne Erhitzung trinken.

Bemerkungen:

Wenn der Saft zu säuerlich ist, kann nachträglich gesüsst werden. Statt einer ganzen Zitrone kann auch weniger Zitronensaft genommen werden.

Später können Sie aus dem Johannisbeersirup auch Johannisbeergelee machen.
Einfach die gleichen Mengen (1:1) Johannisbeersaft und Gelierzucker zusammengeben und gemäß Anleitung auf der Gelierzuckerverpackung verarbeiten.

Mit selbst hergestelltem Tafelwasser mischen im Verhältnis
1: 10 - 1: 20 je nach Geschmack
kann mit Kohlensäure als Johannisbeersprudel oder still getrunken werden

In Verbindung mit dem >> Heim-Wassersprudler AquaPrivat können Sie herrlichen Johannisbeer-Sprudel selbst herstellen und mit den großen CO2-Flaschen dabei noch richtig Geld sparen. ( >> Kostenvergleich )

Rezepte
für Aufgesprudeltes:

 

 

 
  Aqua-Technik Röhl   •  Vertrieb, Beratung, Service   •  Peter Röhl  •   D-74321 Bietigheim-Bissingen  
Tel:   07142 912666  • E-Mail  post @ aquaspender .de (ohne Leerstellen)    •     Impressum
>>>>>