Wasserspender und Tafelwasseranlagen Wasser-Leitung Header Wasserspender Tisch- und Standgeräte

 

Wichtige Aufgaben des Wassers im Körper

Der Körper des Menschen besteht durchschnittlich aus ca 68% Wasser - nicht Mineralwasser! Je nach Körperteil oder Gewebe liegt der Wasseranteil zwischen ca 5% (zB Zähne) bis 93% (Blut oder Lymphe).

Wasser spült die Giftstoffe im Körper aus

Im wässrigen Millieu des Körpers lösen sich überschüssige und nicht verwertbare Stoffe. Über das Blut, die Lymphe und die Zwischenzellräume werden diese Stoffe abtransportiert. Mineralstoffe werden bei normaler Ernährung in ausreichender Menge über feste Nahrung zugeführt, nicht über das Wasser (siehe Studie). Bei ungenügender Zufuhr von Wasser - damit ist nicht Mineralwasser gemeint - kann es zu Nierenschädigungen kommen. Bei Heilwässern besteht sogar die Gefahr der Überdosierung von gewissen Mineralstoffen. Fragen Sie Ihren Arzt, wenn Sie nicht sicher sind.

Wasser ist ein natürliches Puffersystem

Mit seiner osmotischen Fähigkeit löst Wasser überschüssige Salze auf und transportiert sie ab. Über die festen Nahrungsmittel gelangen neue Mineralstoffe in das Körperwasser und werden an Ihren Bestimmungsort transportiert.

Wasser steuert den Säure/Basen Haushalt

Wasser liegt teilweise als H+ oder OH- Ion im Körper vor. Im neutralen Zustand sind beide Mengen etwa gleich groß. In gewissen Grenzen kann das wasser überschüssige H+ Ionen (sauer) oder OH- Ionen (alkalisch) ausgleichen

 Wasser reguliert den Energiehaushalt mit

Energetische Prozesse wie zum Beispiel ATP-Reaktionen sind ohne Wasser nicht möglich. Wasser liefert in wichtigen Zwischenstufen Protonen zur Energiegewinnung. Ausführliche Infos zur Energiegewinnung  ..hier   Lesen Sie auch die Bemerkungen zur körperinternen Kommunikation.

Wasser reguliert die Körpertemperatur (z.B.: schwitzen)

Bei Hitze wird vermehrt Wasser über die Haut ausgeschieden. Die anschließende Verdunstung an der Hautoberfläche führt zur Abkühlung.

Wasser ermöglicht körperinterne Kommunikation

Wasser ist Transportmittel für Zellen und Proteine. Auch Nervensignale funktionieren nur in einem wässrigen Millieu. Ohne das Wasser in und um die Zellen könnten keine biochemischen Reaktionen stattfinden. Die Synthese von Proteinen, das Auslesen des genetischen Codes und alle anderen Zellfunktionen können nur im wässrigen Milieu ablaufen. Durch unterschiedlichen Ionengehalte in und außerhalb der Zellen laufen Transportprozesse durch die Zellmembranen ab. Zellschichten orientieren sich je nach Eigenschaft zum Wasser hin (hydrophil) oder vom Wasser weg (hydrophob) Dadurch entstehen in den Zellen umschlossene Mikroräume, in denen eigene Prozesse möglich sind, die vor dem restlichen Zellbestandteilen geschützt werden. Einige Wissenschaftler behaupten, daß das Wasser in der Zelle ein anderes energetisches Niveau hat, als das Wasser außerhalb. Danach stirbt die Zelle, wenn das Energieniveau des Wassers in der Zelle absinkt.

Wasser wirkt entscheidend beim Stoffwechsel mit

Aufnahme und Ausscheidung von Nahrungsbestandteilen können nur in Verbindung mit Wasser als Lösemittel und Transportmedium funktionieren

 

Literatur-Quellen:

 

 

 

Top zum Seitenanfang zum Seitenanfang

Noch Fragen? Rufen Sie einfach an: 07142 912666 (Mo-Fr: 09:00-13:00 + 14:00 -17:00)

website security

© Aquatechnik Röhl & Partner |   Jahnstr 85 |   74321 Bietigheim-Bissingen |   Tel: 07142 912666 |    E-Mail: post@aquaspender.de
suchticker.de