Edelstahl-Wasserspender Klinik Krankenhaus - Aquaspender.de

Aquaspender.de Telefon und E-Mail
Kontakt Angebot Wasserspender Trinkflaschen
Wasserspender, BPA freie Trinkflaschen, Kohlensäure, Beratung, Verkauf
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Edelstahl-Wasserspender Klinik Krankenhaus



Ihre Trinkwasser-Quelle in
Heim, Klinik + Krankenhaus





Wasserspender in Klinik und Krankenhaus

Was ist das Besondere in der Klinik und im Krankenhaus?


Im sensiblen Umfeld der Kliniken gibt es eine Menge immungeschwächter Patienten, für die  Keime, die sonst nicht besonders auffällig sind, tödlich oder zumindest  lebensbedrohlich sein können. Außerdem kommen in Kliniken sogenannte nosokominale, resistente Keime  (gr. Nosokomeion = Krankenhaus) vor, die zum Teil kaum noch auf  Antibiotika ansprechen. Deshalb ist im Krankenhaus ganz besondere Vorsicht geboten. Man  sichert sich durch zusätzliche Methoden ab, die an anderen Orten in der  Regel nicht nötig sind. Auf diesen Seiten wird ein Trink-Wasser-Spender von Aqua-Technik Röhl vorgestellt, der direkt  am Leitungsnetz angeschlossen wird und mit besonderen optionalen  Maßnahmen an die strengen Anforderungen von Klinik, Krankenhaus oder Altenheim angepaßt werden kann. Wir sind jedoch der Meinung, daß schon die Standard- Ausführung vom Klinik-WasserspenderTyp TJ-Maxi-Tower für den sicheren Einsatz in Klinik und Heim geeignet ist. Unsere umfangreichen Schutzvorrichtungen wurden im Labor gestestet und frei gegeben.

Der hohe Bedarf an reinem Trinkwasser ist in Kliniken besonders hoch. Deshal kommen in den Krankenhäusern nur Trinkwassergeräte mit großer Leistung und hohen Sicherheitsstandards zum Einsatz. Wasserkisten müssen nicht mehr gelagert und geschleppt werden. Das minimiert den Personalaufwand und entlastet gestresstes Personal. Die Temperatur des frisch gezapften Trinkwassers ist angenehm und gerade in den Sommermonaten richtig erfrischend.


 

 


Vorbildliche Wasserspender-Hygiene die Standards setzt


Mehrstufige Keimsperren für Wasserspender (HygieneboxMit  der Endständigen Oxidations Keimsperre (EOK), auch Ozon-Hygienebox genannt, steht eine bewährte  Technologie auch für Tafelwassergeräte zur Verfügung.Was bei Geräten mit  zuckerhaltigen Getränkenein absolutes Muss ist, kann auf Wunsch auch in  den Stahlgeräten zur perfekten Absicherung eingesetzt werden.
Die 3 Stufen Sicherheit ( 3SS) bestehend aus endständiger Ozon  Keimsperre, Aktivkohlefilter und Sterilfiltartion schützt das Gerät  von  2 Seiten wirkungsvoll vor Keimen, die vor allem immunschwache Patienten  gefährden könnten. Obwohl wir der Meinung sind, daß die simplen  mechanischen Keimsperren im Klinik-Wasserspender Gerätetyp SP ausreichend sind, können  medizinische und juristische Belange die 3 Stufen Sicherheit verlangen  um das berühmte Restrisiko soweit wie möglich auszuschließen.
Bei allen Geräten werden Premiumfilter eingesetzt, die Schwebstoffe  und Chlorbestandteile aus dem Wasser entfernen. Selbst wenn Bakterien in  das Wassernetz eingedrungen sind, stellen die verwendeten  Prermiumfilter eine gute Sperre dar. In der Regel ist das Leitungswasser  bakterienfrei, dazu sind die Wasserwerke gesetzlich verpflichtet (siehe  ... mikrobiologische Grenzwerte )
 

Kosten senken mit Wasserspender in der Kilink

 
Ein Klinikum mit einem Jahresverbrauch von 400.000 Litern kann zum  Beispiel gegenüber Flaschenversorgung zu 0,25 EUR /Liter mit  Tafelwasser aus fest installierten Wasserspender zu 0,06 EUR/Liter  (inkl. Betriebskosten)  ca. 76.000 EUR einsparen - Jahr für Jahr. Die  Investition von beispielsweise 10 Trinkwasserspendern zu ca. 50.000 EUR  ist bereits nach  ca 8 Monaten bezahlt. Mit dem gesparten Geld können Mitarbeiter eingestellt oder andere wichtige Investitionen vorgenommen  werden.
Sie können die Wasserspender für die Klinik kaufen oder mieten. Beim Mietvertrag bleiben die Anschaffungskosten gering. In Verbindung mit dem unschlagbar günstigen Trinkwasserpreis und den günstigen Unterhaltskosten ist das eine Investition, die sich in kurzer Zeit amortisiert.

Welche Vorteile haben Wasserspender in Kliniken oder Krankhäusern?

    • Wasser kann ganz einfach auf Knopfdruck gezapft werden, das ist kinderleicht und auch seiniorengerecht
    • Riesige jährliche Kosteneinsparungen
    • Die Keimfreiheit ist durch mehrere Maßnahmen sicher gestellt
    • Die Desinfektion und regelmäßige Wartung zur Sicherstellung des Hygienestandards übernehmen wir für Sie
    • Die Logistik für Flaschenankauf und -rückgabe entfällt fast völlig
    • Lagerräume sind nicht mehr nötig und können für sinnvollere Anwendungen genutzt werden

Der
Trinkgenuss ist mit einem guten Wasserspender günstig, einfach und sicher!


Optionen für Wasserspender
Gestresstes Pflegepersonal möchte sich nicht mit dem Abfüllen von  Flaschen beschäftigen. Deshalb bietet AquaTechnik als weitere Option  eine programmierbare Portionierung an. Es wird zum Beispiel auf 0,7 oder  1 Liter- Portionen eingestellt. Die Flasche wird automatisch mit der  richtigen Menge befüllt - nur noch weg nehmen, Deckel drauf und fertig.  Kisten schleppen und lagern gehört der Vergangenheit an. Im Sommer gibt  es angenehm temperiertes Trinkwasser kein lauwarmes Zeug aus der Kiste.  Das Nachbestellen von Kästen fällt flach. Das Personal kann sich auf die  Kernaufgaben konzentrieren. Diese Option ist nur sinnvoll, wenn immer ein und dasselbe Personal die Geäte bedient. Bei wechselndem Personal  oder Bedienung durch Patienten, stiftet die Portionierung eher  Verwirrung, besonders wenn große Mengen vorprogrammiert sind.



Kontakt Angebot Wasserspender Trinkflaschen
E-Mail: post@aquaspender.de
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü