Trinkwasserverordnung Tafelwasserverordnung - Aquaspender Wasserspender Trinkflaschen Kohlensäure

Menü
Logo Aquatechnik-Röhl www.aquaspender.de
Aquatechnik-Röhl, Ihr Partner der Verpflegungswelt
Tel: 07142 912 666
Aquatechnik-Röhl
Direkt zum Seiteninhalt

Trinkwasserverordnung Tafelwasserverordnung

Fakten+Links > Verordnungen

Chemische Grenzwerte im Trinkwasser und im Mineralwasser

Die zulässigen Grenzwerte der Trinkwasserverordnung (gilt für unser Leitungswasser) und der Mineral- und Tafelwasserverordnung (gilt zB für natürliches Mineralwasser in Flaschen). Sie sehen in diesem direkten Vergleich, daß für unser Leitungswasser deutlich mehr Grenzwerte existieren. Damit unterliegt das Wasser aus dem Leitungsnetz höheren Anforderungen als das Mineralwasser.
Chemische SubstanzTrinkwasser 1)Mineralwasser 2)

Höchstgehalt in mg/l
Höchstgehalt mg/l
Acrylamid
0,00010k.A.
Antimon
0,0050
0,0050
Arsen
0,010
0,010 (insgesamt)
Barium
k.A.
1,0
Benzo-(a)-pyren
0,000010
k.A.
Benzol
0,0010
k.A.
Blei
0,010
0,010
Bor
1,0
k.A.
Borat
k.A.
30
Bromat
0,010
k.A.
Cadmium
0,003
 
0,003
Chrom
0,050
0,050
Cyanid
0,050
0,070
1,2-Dichlorethan
0,0030
k.A.
Epichlorhydrin
0,00010
k.A.
Fluorid
1,5
5,0
Kupfer
2,0
1,0
Mangan
k.A.
0,50
Nickel
k.A.
0,020
Nitrat
50
50
Nitrit
0,50
0,1
Pflanzenschutzmittel-Wirkstoffe und Biozidprodukt-Wirkstoffe insgesamt
0,00050
k.A.
Pflanzenschutzmittel-Wirkstoffe und Biozidprodukt-Wirkstoffe max. Einzelwert
0,00010
k.A.
Polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe
0,00010
k.A.
Quecksilber
0,0010
0,0010
Selen
0,010
0,010
Tetrachlorethen und Trichlorethen
0,010
k.A.
Trihalogenmethane
0,050
k.A.
Uran
0,010
k.A.
Vinylchlorid
0,00050
k.A.
Bemerkungen
1) Quelle  Gesetze im Internet Trinkwasserverordnung - TrinkwV 2001 Fassung der Bekanntmachung vom 10. März 2016

2.) Quelle Gesetze im Internet Verordnung über natürliches Mineralwasser, Quellwasser und Tafelwasser 1094

k.A. = keine Angaben gefunden, bzw. kein Wert festgelegt

Alle Angaben ohne Gewähr, ermittelt nach bestem Wissen

Hier finden Sie die mikrobiologischen Grenzwerte

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü