Menü
Logo Aquatechnik-Röhl www.aquaspender.de
Aquatechnik-Röhl, Ihr Partner der Verpflegungswelt
Aquatechnik-Röhl
Menü
Fragen?: 07142 912666
(9:00-13:00 Uhr + 14:00-17:00 Uhr)
Menü
Direkt zum Seiteninhalt
Erneut Mineralwassertest
Die Stiftung Warentest hat mal wieder Mineralwässer getestet. Dieses mal wurden 31 Mineralwässer des Typs "Medium" untersucht.
Herausgegeben von Peter Röhl - 30/7/2020
Desinfektionsspray FIXX
Desinfektionsspray
Herausgegeben von Aquaspender - 19/3/2020
Wasser Diät soll beim Abnehmen helfen.
Abnehmen mit Wasser. Wie geht das?
Herausgegeben von Aquaspender - 19/11/2019
Wassertest
Die "Stiftung Warentest" veröffentlicht im Heft 07/2019 mal wieder einen Test über stille Wässer. Weniger als die Hälfte wurde mit „gut“ bewertet. Alle anderen waren schlechter. 2 Produkte erhielten sogar ein „mangelhaft“.
Herausgegeben von Aquaspender - 3/7/2019
Infos aus unserem Wasser-Blog

Wasser aus Luft. Ist das die Zukunft?

Trink-Wasserspender | Kavodrink Flaschen | Kohlensäure
Veröffentlicht von Aquaspender in Wasserversorgung · 6 Januar 2019
Tags: TrinkwasserausLuft

Luftfeuchtigkeit ist vielleicht das Trinkwasser der Zukunft


Das israelische Unternehmen Watergen stellt Maschinen her, die der Luft Feuchtigkeit entziehen und daraus Trinkwasser gewinnen. Das Wasser wird gefiltert und kann mit Mineralstoffen versehen werden, um den Geschmack zu variieren und den Mineralhaushalt etwas zu verbessern. Die Maschine wurde zunächst für militärische Zwecke entworfen. Jetzt wird über den Einsatz im zivilen Bereich nachgedacht. Weltweit wächst der Bedarf an reinem Trinkwasser ständig an. In Gegenden, wo es keine oder nur eine schlechte Versorgung gibt kann die Wassermaschine kostengünstig mit Solarstrom oder Akkus betrieben werden. Die Wasserqualität soll ausgezeichnet sein, sogar in Gegenden mit hoher Luftverschmutzung können die üblichen Grenzwerte locker unterschritten werden. Nach Schätzungen der WHO haben mehr als 700 Millionen Menschen keinen Zugang zu sauberem, einwandfreiem Trinkwasser. Die produzierten Mengen sind beträchtlich. Die größte Anlage erzeugt pro Tag über 3.000 Liter bestes Trinkwasser. Das kleinste Gerät schafft immerhin noch 15 Liter täglich. Mit ca 3 Cent pro Liter sind die Kosten noch überschaubar. In Deutschland gibt es das nach unserem Kenntnisstand noch nicht. Wir dürfen uns noch mit dem hervorragenden Trinkwasser aus Wasserspendern begnügen.

Quellen:




Kein Kommentar
Zurück zum Seiteninhalt