Ernährung und Wasserhaushalt ✸Mineralstoffe im Zusammenhang mit Wasserspendern - Aquaspender Wasserspender Trinkflaschen Kohlensäure

Menü
Logo Aquatechnik-Röhl www.aquaspender.de
Aquatechnik-Röhl, Ihr Partner der Verpflegungswelt
Tel: 07142 912 666
Aquatechnik-Röhl
Direkt zum Seiteninhalt
Legionellen im Wasser
Legionellen mögen es kuschelig warm aber nicht heiß.
Herausgegeben von Aquaspender - 31/10/2017
Grundrecht auf Trinkwasser
Gibt es ein Grundrecht auf kostenloses Trinkwasser?
Herausgegeben von Aquaspender - 20/9/2017
Mineralwässer oder Leitungswasser für Babys
Teure Mineralwässer für Babynahrung müssen nicht unbedingt sein. Leitungswasser ist in der Regel völlig ....
Herausgegeben von Aquaspender - 24/8/2017
Weshalb wird Pastis milchig?
Anisschnäpse werden milchig, wenn man sie mit Wasser mixt
Herausgegeben von Aquaspender - 23/7/2017
Infos aus unserem Wasser-Blog

Ernährung und Wasserhaushalt ✸Mineralstoffe im Zusammenhang mit Wasserspendern

Fakten+Links

Erhält man durch Trinken von Mineralwasser ausreichend Mineralstoffe?

Prof. Dr. Heseker von der Uni Paderborn hat in einer Studie untersucht, wie der Mineralstoffbedarf eines Menschen gedeckt wird. In diesem Zusammenhang wurde auch untersucht, ob durch Trinken von ausreichend Mineralwässern der Mineralstoffbedarf in genügendem Umfang möglich ist. Die Antwort finden Sie in der Studie, die weiter unten als PDF verlinkt ist. (Quelle: "Forum-Trinkwasser.de")

In der "Schlussfolgerung" können Sie die Kernaussage diese Studie nachlesen (Anmerkung von P.Röhl)
      
Auf den Seiten von "Forum-Trinkwasser.de" finden Sie viele weitere interessante Studien über das Thema Trinkwasser

Hier ist der Link zur Studie:

Schlussfolgerung
Wässer mit und ohne Kohlensäure, pur oder gemischt mit Fruchtsäften oder  anderen Geschmacksträgern sind zur  Deckung des Flüssigkeitsbedarfs  besonders geeignet und werden daher von wissenschaftlichen Fachgesellschaften empfohlen. Die Bedeutung  derartiger Getränke als Mineralstoffquellen wird  deutlich überschätzt. Mineralstoffe werden überwiegend mit festen Nahrungsmitteln aufgenommen. Eine abwechslungsreiche Mischkost, wie diese von der Deutschen Gesellschaft für Ernährung und vielen anderen internationalen  Fachgesellschaften empfohlen wird, sorgt für eine sicher ausreichende Bedarfsdeckung mit lebenswichtigen Vitaminen und Mineralstoffen. Auch  die Gefahr einer überhöhten Zufuhr  mit unerwünschten  Nahrungsinhaltsstoffen wird durch eine derartige Kostform  minimiert.         
Trinkwasser steht in Deutschland in ausreichender Menge und hoher Qualität zur Verfügung, ist kalorienfrei und preiswert. Wer statt "stillem" Trinkwasser ein kohlensäurehaltiges Getränk bevorzugt, kann durch Sodabereiter oder Sprudler aus Trinkwasser ein sprudelndes Wasser selbst herstellen und hiermit seinen Durst löschen.
Zurück zum Seiteninhalt